Frank-Michael Preuss

Posts Tagged ‘Carl Auer’

Einführung in das systemische Mentoring

In Allgemeines, Online-PR, Social Media on 6. Dezember 2011 at 15:33

„Lebenslanges Lernen“ ist in der Wissens- und Informationsgesellschaft mehr als ein Schlagwort – permanente fachliche und persönliche Weiterentwicklung ist heute notwendiger denn je. Ohne starke Partner oder ein starkes Netzwerk ist sie kaum zu schaffen. Zahlreiche Organisationen in Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft setzen daher gezielt Mentoring als Instrument der Personalentwicklung ein.

Beim Mentoring steht eine erfahrene Person einem Einsteiger beratend zur Seite. In der Regel ist dieser „Paarlauf“ zeitlich begrenzt und unterliegt bestimmten Regeln, die die Mentoring-Paare selbst gestalten. Beim Mentoring geht es um Motivation durch Vorbilder, Gespräche auf einer besonderen Vertrauensbasis, das Herausarbeiten von Zielen und Wegen, wie man sie erreicht. Die persönliche Bindung und der unmittelbare Kontakt zwischen Mentor und Mentee unterscheiden es von anderen Beratungsangeboten.

Diese Einführung beschreibt ausführlich den Nutzen von Mentoring-Programmen. Und sie bietet eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie ein Mentoring von der Idee zur Praxis umgesetzt werden kann – vom so genannten Matchen der Paare über die Auswahl der Fragen an die Mentees bis zu speziellen Tipps für das erfolgreiche Management eines Mentoring-Programms.

Ein hilfreicher Leitfaden für alle, die an dieser Art der Wissensvermittlung interessiert sind.

Bernd Schmid, Dr. phil., studierte Wirtschaftswissenschaften und promovierte in Erziehungswissenschaften und Psychologie. Weiterbildungen in Körpertherapie, Gestalttherapie, Gesprächspsychotherapie, Transaktionsanalyse und systemischer Familientherapie sowie Fortbildungen in NLP und Hypnose. Lehrtrainer der internationalen Transaktionsanalyse-Gesellschaft und anderer Gesellschaften im Bereich Psychotherapie, Coaching, Supervision, systemische Beratung sowie Organisations- und Personalentwicklung. Gründer und Leiter des Instituts für systemische Beratung in Wiesloch (seit 1984). Bernd Schmid ist Mitgründer und Vorsitzender des Präsidiums des Deutschen Bundesverbands Coaching (DBVC), Gründer und langjähriger Vorsitzender der Gesellschaft für Weiterbildung und Supervision (GWS) sowie Mitgründer des forum humanum. Zahlreiche Veröffentlichungen in Schrift und Ton. 2007 Preisträger des Eric Berne Memorial Award der International Transactional Analysis Association (ITAA).

Nele Haasen, Diplom-Journalistin, Master of Arts in International Affairs, seit 1997 freiberufliche Trainerin und Beraterin; mehrjährige Ausbildungen in Transaktionsanalyse, Konfliktmanagement, systemisches Beraten; zertifizierter CAPTain-Online Advanced Coach.

Arbeitsschwerpunkte: Beratung von Unternehmen und Organisationen bei der Einführung von Mentoring-Programmen, Schulungen für Mentoren und Mentees, Führungskräfte-Entwicklungen, Teamentwicklungen, Coaching.

Verlagsinfo und Bestellung: http://www.carl-auer.de/programm/978-3-89670-789-5

Der Realitätenkellner – Hypnosystemische Konzepte in Beratung, Coaching und Supervision

In Allgemeines, Online-PR, Social Media on 14. November 2011 at 10:22

Die innovative und konstruktive Kraft des hypnosystemischen Ansatzes erobert nach der Psychotherapie auch andere Bereiche der professionellen Beratung: In Coaching, Supervision, Mentaltraining, Mediation und Organisationsberatung fördert er rasche und dabei tragfähige Fortschritte bei der Überwindung von alltäglichen wie von außergewöhnlichen Problemen.

In diesem Buch lassen sich 25 Praktiker bei der täglichen Arbeit mit Klienten in unterschiedlichen Kontexten über die Schulter schauen. Dabei werden sowohl die Bandbreite des hypnosystemischen Ansatzes als auch seine jeweilige Ausgestaltung sichtbar. Als Leser erhält man vielfältige Anregungen zum eigenständigen Einsatz in den unterschiedlichsten Praxisfeldern.

Das Buch ist auch eine Hommage an Gunther Schmidt, den Begründer des hypnosystemischen Ansatzes, der jüngst mit dem Life Achievement Award der German Speakers Association (GSA) ausgezeichnet wurde.

Mit Beiträgen von: Reinhold Bartl • Danie Beaulieu • Martin Busch • Louis Cauffman • Klaus-Dieter Dohne • Peter Hain • Bruno Hambüchen • Eberhard Hauser • Karl-Ludwig Holtz • Klaus-Diethart Hüllemann • Gerald Hüther • Anne M. Lang • Werner Leeb • Ortwin Meiss • Matthias Mende • Peter Nemetschek • Bernd Schmid • Gunther Schmidt • Susy Signer-Fischer • Karl-Josef Sittig • Helm Stierlin • Bernhard Trenkle • Martin Weckenmann • Charlotte Wirl • Jeffrey K. Zeig

Verlagsinfo und Bestellung: http://www.carl-auer.de/programm/978-3-89670-469-6

Jetzt gehts! Erfolg und Lebensfreude mit lösungsorientiertem Selbstcoaching

In Allgemeines, Online-PR, Social Media on 14. April 2011 at 06:59

Wie oft haben wir uns vorgenommen, selbstbewusster auf die Kollegen zu reagieren, den alltäglichen Wahnsinn der Familie leichter zu nehmen, unser Verhältnis zu den Eltern zu ändern oder endlich mit dem Führerschein anzufangen. Jetzt gehts, denn dieses Buch hilft Ihnen, ihre eigenen Lösungswege zu entdecken, die passgenau auf Ihren individuellen Alltag und ihre spezielle Lebenssituation zugeschnitten sind. Und es gibt Ihnen die Leichtigkeit, die Kraft, die Zuversicht und die Motivation, Veränderung dauerhaft zu erreichen.

Mit dem 12-Schritte-Programm des lösungsorientierten Selbstcoachings werden Sie angeleitet, Ihre Ziele so zu definieren und sich so zu motivieren, dass Sie schon bald erste Erfolge feiern können. Denn es ist leichter, das Lernen von Fähigkeiten ins Auge zu fassen, als an der Überwindung von Problemen zu arbeiten. Das Programm ist schlüssig aufgebaut, gut nachvollziehbar und flüssig zu lesen und – ganz wichtig – leicht umzusetzen. So leicht, dass die Autoren ausdrücklich davor warnen: „Überlegen Sie sich gut, ob Sie etwas ändern und Ihrem Ziel ein Stück näher sein wollen – denn es hat Konsequenzen für Sie und für alle anderen!“

Rolf Reinlaßöder arbeitete während seines Germanistik- und Geografiestudiums als Lokalreporter und freier Fotograf bei einer Tageszeitung in Köln. Fünf Jahre lang moderierte er die Lebensberatungssendung „Lämmle live“ im TV-Programm von Südwest 3. Heute ist er verantwortlicher Redakteur für das tägliche Topthema, für Serien und Schwerpunkte bei SWR3. Er ist Autor zweier Bücher und wurde mehrfach für seine journalistische Arbeit ausgezeichnet.

Ben Furman, Psychiater und Psychotherapeut, ist Mitbegründer des Helsinki Brief Therapy Institute, das er zusammen mit Tapani Ahola leitet. Gemeinsam haben die beiden mehrere Bücher geschrieben, darunter Es ist nie zu spät, erfolgreich zu sein (2. Aufl. 2011) sowie Twin Star – Lösungen vom anderen Stern. Teamentwicklung für mehr Erfolg und Zufriedenheit am Arbeitsplatz (3. Aufl. 2010).

Rolf Reinlaßöder – Ben Furman

Jetzt gehts!  Erfolg und Lebensfreude mit lösungsorientiertem Selbstcoaching

126 Seiten, € 16,95

ISBN 978-3-89670-750-5

http://www.carl-auer.de/programm/978-3-89670-750-5