Frank-Michael Preuss

Posts Tagged ‘App’

cobra goes iPad: cobra Mobile CRM jetzt auch in HD

In Allgemeines, Online-PR, Social Media on 4. Oktober 2011 at 07:10

cobra präsentiert auf der CRM-expo 2011 iPad-App in neuer Qualität

Einen Rundumblick auf sämtliche Kundendaten und -informationen bietet die iPad-App des Konstanzer CRM-Herstellers cobra nun auch in optimaler Qualität: Hochauflösend in HD sind mit der speziellen iPad-App deutlich mehr Informationen auf dem Display darstellbar, mehrere Spalten können nebeneinander gruppiert werden. Komfortabler als jemals zuvor ist nun die Gesprächsvorbereitung auf Kundentermine. Kurz vorher prüfen: Wie ist der bisherige Umsatzverlauf? Welche Servicefälle liegen an, was wurde zuletzt besprochen, wurde ein neuer Auftrag platziert? Mit cobra Mobile CRM sind alle Informationen wie der Schriftverkehr, telefonische Kontakte und alle Kennzahlen aus der firmeninternen Datenbank für den User direkt verfügbar. Die Gesprächsnachbereitung erfolgt ebenso schnell durch Eingabe der Informationen direkt in das iPad, wobei die Daten dann in Echtzeit auch in der Zentrale zur Verfügung stehen und ganz nebenbei der Wochenbericht zum festgelegten Termin generiert wird. „Das iPad wird im Außendienst das Notebook ersetzten. Daher haben wir bereits im vergangenen Jahr eine passende Lösung dafür programmiert – und bieten diese nun weiter verbessert und die komplette Auflösung des iPad nutzend an“, erläutert cobra-Geschäftsführer Jürgen Litz.

Was ist neu in cobra Mobile CRM 2011?

cobra Mobile CRM in HD-Qualität ermöglicht nun die Darstellung von deutlich mehr Informationen auf dem Display. Welche Felder in der CRM-Datenbank wo visualisiert werden, entscheidet der Kunde selbst. Ab sofort können auch unterschiedliche Masken für verschiedene Unternehmensbereiche oder Abteilungen abgebildet werden. Auch die umfangreichen Suchfunktionen inklusive des kompletten Stichwortmanagement werden mit der neuen Version dargestellt. Zudem können auch an den Adress-Datensatz angehängte Dokumente angezeigt werden. Neben der nativen App ist der Zugriff vom iPad auf die zentrale Datenbank auch über cobra Web CRM möglich – oder per Windows Terminal Server, wodurch der Zugriff ohne zwischengeschaltete Software direkt auf die Datenbank im Unternehmen erfolgt. Voraussetzungen sind in jedem Fall die Installation von cobra CRM PLUS oder cobra CRM PRO auf dem Server und eine Datenverbindung via Internet oder UMTS.

cobra Mobile CRM ist für BlackBerry, iPhone und iPad erhältlich. Der Preis für eine Basislizenz liegt bei EUR 279,00 netto, ab fünf User liegt der Lizenzpreis bei EUR 169,00.

Bei Interesse sind mehr Informationen unter http://www.cobra.de oder per Mail unter vertrieb@cobra.de erhältlich.

Kontakt:

Julia Buschmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

cobra GmbH

Weberinnenstraße 7

D-78467 Konstanz

+49 7531 8101 37

+49 7531 8101 22

julia.buschmann@cobra.de

http://www.cobra.de

Redaktionsbüro für Bild + Text

Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit

Frank-Michael Preuss – Fotograf & Journalist

Mendelssohnstrasse 7 – 30173 Hannover

fon: 0511 4716-37 – fax: 0511 4716-38

mobil : 0177 5040064

info@fmpreuss.de

http://www.fmpreuss.de

http://redaktionsbuerofuerbildundtext.blogspot.com

cobra fürs iPhone – jetzt noch mehr Funktionen

In Allgemeines on 27. Oktober 2010 at 07:48

CRM iPhone App für das Kundenbeziehungsmanagement – Neue Version zur IT & Business

Mit der aktuellen Version von cobra Mobile CRM 2010 haben iPhone-Besitzer in Kürze noch mehr Funktionen zur Verfügung: dank der cobra iPhone-App greifen User auf Informationen aus der zentralen Datenbank schnell und unkompliziert per Smartphone zu. Wer viel unterwegs ist, profitiert von dieser Anwendung, mit der Angaben wie Adressen, Kontakte und Zusatztabellen detailliert abgebildet werden. „Die cobra iPhone-App war von Anfang an sehr stark nachgefragt. Darum lag es uns am Herzen, den Funktionsumfang nach den Bedürfnissen der User zu erweitern“, erläutert cobra-Geschäftsführer Jürgen Litz.

Neu bei der aktuellen Version ist die sogenannte Write-Funktion. Handelte es sich bisher um einen rein lesenden Zugriff auf die Adressdatenbank, ist nun die Datenerfassung ohne Umwege über das iPhone möglich. Die Eintragungen werden direkt in der zentralen Datenbank im Unternehmen erfasst. So können Außendienstler bereits während eines Termins eine Adressänderung aufnehmen, Besprochenes in der Kontakthistorie oder den nächsten Termin in der Liste eintragen.

Auch die umfangreichen Suchfunktionen im Adressbestand der cobra-Datenbank sind per iPhone verfügbar.

Alle wichtigen Informationen – von der Vertriebsphase bis hin zum geplanten Umsatz – lassen sich mit der mobilen Software in Sekundenschnelle abrufen. So kommt der Außendienstmitarbeiter stets aktuell informiert zu seinem Termin. Individuell angelegte Zusatztabellen stellen die für den Kunden relevanten weiterführenden Informationen wie Gerätenummern oder erfolgte Lieferungen bereit. Mitarbeiter kommunizieren telefonisch, per E-Mail oder Kurznachricht direkt aus dem cobra-Adressdatensatz heraus und können diese Aktivitäten sofort in der Kontakthistorie speichern. So ist die Kommunikation mit Kunden, Interessenten oder Zentrale ohne Umwege möglich.

Bei der Anwendung der cobra-Software über das iPhone gilt das gleiche Berechtigungssystem wie in der zentralen Datenbank: Das professionelle Sicherheitskonzept sorgt dafür, dass nur befugte Mitarbeiter bestimmte Kundendaten einsehen oder verändern dürfen.

Die cobra Mobile CRM für das iPhone kostet 279 Euro für die Basislizenz und ist in Kürze verfügbar. Staffelpreise für Zusatzlizenzen auf Anfrage. Wer Version 2010 aktuell im Einsatz hat, erhält im Rahmen der Aktualitätsgarantie ein kostenloses Update über den Download aus dem App Store.

Weitere Informationen unter: www.cobra.de/produkte/cobra-mobile-crm.html