Frank-Michael Preuss

Archive for Juli 2012|Monthly archive page

Love Birds – Ente gut, alles gut! Romantische Filmkomödie jetzt auf DVD, Blu-ray und VOD

In Allgemeines on 26. Juli 2012 at 07:55

51hkf7a5lll

 Ab dem 03.08.2012 auf DVD, Blu-ray und als VOD bei ATLAS FILM Home Entertainment im Vertrieb von Koch Media

„Liebenswert komisch und zuckersüß!“ (NZ Herald).

Der Sommer bringt neben gelegentlichem Regen auch romantische Komödien. Dazu gehört auf jeden Fall die im wahrsten Sinne des Wortes „tierisch“ witzige Komödie mit Sally Hawkins („Happy-go-lucky“), Rhys Darby („Der Ja-Sager“), Emily Barclay („Als das Meer verschwand“) und Bryan Brown („Australia“) in der die Liebe Flügel verleiht. Denn eigentlich ist das Leben von Douglas (Rhys Darby) in Sachen Liebe mal wieder fast am Nullpunkt angelangt, als ihm eine flügellahme Ente auf den Bauch fällt. Das muss die Sache nicht zwingend besser machen, macht sie aber, denn nun sind die einsamen Herren schon zu zweit. Sie können nicht fliegen und lieben die Musik von „Queen“. Also beste Voraussetzungen für eine rockige Männer-WG. Während Douglas lernt, den gefiederten Freund auch nachts nicht allein zu lassen, lernt die Ente, dass man in der Badewanne keine Würmer finden kann, auch, wenn Douglas mitbadet. Alles in allem stellt Douglas fest, dass männliche Enten nicht weniger

Aufmerksamkeit brauchen, als seine bisherigen Freundinnen und arrangiert sich wie meist im Leben mit der Situation. Wer hätte gedacht, dass sich der kleine gefiederte Mitbewohner zum echten Freund entwickelt und Douglas und seine Ente den Weg in ihre ganz persönliche Freiheit finden. Der schwarze

Enten-Junge lernt wieder das Fliegen und Douglas findet in der Tierärztin (Sally Hawkins) seine große Liebe. Wenn das keine Sommerkomödie für alle Romantiker ist, witzig, romantisch und für alle Frauen und Mädchen besonders wichtig…Ente gut…alles gut.

Inhalt: Sie sind jung, sie sind einsam und sie stehen auf Musik von „Queen“ – Douglas und seine flügellahme Ente! Als seine langjährige Freundin ihn Hals über Kopf verlässt, findet Doug sich plötzlich in einer unfreiwilligen Wohngemeinschaft mit dem verletzten Vogel wieder. Doch er hätte sich sicher nie träumen lassen, dass sein gefiederter, permanent aufmerksamkeits-bedürftiger Mitbewohner ihn noch zur wahren Liebe führen würde – der Tierärztin Holly. Aber zunächst führt der Weg zum „Happy Ent“ über chaotische und vor allem unheimlich komische Umwege!

LOVE BIRDS ist der zweite Spielfilm des neuseeländischen Regisseurs Paul Murphy, dem das Regie-Talent quasi in die Wiege gelegt wurde. Schon sein Vater Geoff Murphy sorgte 1985 mit der Inszenierung des wegweisenden Science Fiction Films „The Quiet Earth“ (ebenfalls bei Atlas Home Entertainment auf DVD und BD erhältlich) für Furore.

Paul Murphy begann seine Karriere als Beleuchter bei den „Herr der Ringe“-Filmen und „King Kong“, bevor er 2008 sein Regie Debüt mit der Romantic Comedy „Second Hand Wedding“ gab. LOVE BIRDS ist seine zweite Regiearbeit. Für die männliche Hauptrolle des passionierten „Queen“-Fans Doug wurde der Comedian Rhys Darby verpflichtet, dem das deutsche Publikum unter anderem in „Radio Rock Revolution“ begegnete. An seiner Seite spielt Sally Hawkins, die für ihre Rolle in „Happy Go Lucky“ mit dem Silbernen Bären der Berlinale und dem Golden Globe ausgezeichnet wurde. Die dritte Hauptrolle übernimmt die Ente Pierre, die zu den Paradieskasarkas zählt und die in LOVE BIRDS ihr Leinwanddebüt gibt.

Originaltitel: Love Birds

Herstellungsland: Neuseeland

Entstehungsjahr: 2011

Regie: Paul Murphy

Darsteller: Sally Hawkins, Rhys Darby, Bryan Brown u.a.

Label: Atlas Film Home Entertainment

Link zu Amazon: http://amzn.to/OnjC9R


Kontakt:

Uta Boroevics

artcontact – pr & marketing

Hiddenseer Strasse 13

10 437 Berlin

Tel.: 030 34720544

Fax: 03222-1758578

Mobil: +49179/ 9591222

artcontact@caroline-mediaservice.de

https://www.facebook.com/artcontact.berlin

 

via: Redaktionsbüro für Bild & Text http://www.fmpreuss.de

Die Melodie der Ruhe – Trance-Geschichten: Gefühle wahrnehmen und akzeptieren

In Allgemeines on 19. Juli 2012 at 08:11

Melodie

Gefühle beeinflussen unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden – ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht. Deshalb ist es wichtig, die eigenen Gefühle wahrzunehmen und zu akzeptieren. Erst das Annehmen ermöglicht es uns, ihre Herkunft und ihren Zweck zu erkennen. Diese Akzeptanz führt schließlich zu einer spürbaren Entlastung, vermittelt ein zunehmendes Gefühl der Ruhe und der harmonischen Selbstwahrnehmung und Selbstbestimmtheit.

Die 101 Geschichten dieses Buches, die auf hypnotherapeutischen Konzepten beruhen, fördern diese Entwicklung. Sie führen zu einer tiefen Entspannung und regen unbewusste Heilkräfte an. Dadurch wird die eigene Gesundheit auf allen Ebenen gestärkt.

Der erste Teil des Buches erläutert die Inhalte der einzelnen Geschichten, ihre angestrebten Ziele und die angewandten Methoden der Hypnotherapie. Der zweite Teil ist komplett den Geschichten vorbehalten. Nach Geschichten, die so strukturiert sind, dass der Leser sie selbst erweitern kann, folgen Texte zu „positiven Gefühlen“. Dieser Abschnitt wird von Texten über Gefühle abgelöst, die als „negativ“ empfunden werden. Die Geschichten helfen, diese Gefühle neu zu bewerten und ihre Wirkung entlastend zu verändern. Der letzte Abschnitt widmet sich schließlich aufbauenden Gefühlen.

Daniel Wilk, Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut, verfügt über ein Zertifikat in Klinischer Hypnose (M.E.G.), eine Zusatzausbildung in Gesprächspsychotherapie (GWG) sowie Weiterbildungen in verschiedenen weiteren Verfahren, darunter Verhaltenstherapie und NLP. Von 1985 bis 2002 war er in der Rehabilitationsklinik Sinnighofen angestellt, seither ist er in der Schwarzwaldklinik Orthopädie psychotherapeutisch in Einzelgesprächen und in Gruppen tätig. Seit über 25 Jahren vermittelt er autogenes Training und tiefere Entspannungen und hält Vorträge zu Stressmanagement und Entspannung in Volkshochschulen, in Betrieben und für Lehrer. Daneben gibt er Fortbildungen in autogenem Training und Hypnose, u. a. für die Deutsche Gesellschaft für Entspannungsverfahren (DG-E). Daniel Wilk ist Autor mehrerer Bücher, darunter Auf den Schultern des Windes schaukeln (4. Aufl. 2011) und Ein Käfer schaukelt auf einem Blatt (4. Aufl. 2012).

Verlag und Bestellung: http://www.carl-auer.de/programm/978-3-89670-825-0

Neuer Glanz für alte Musikschätze – Audio Restaurator Pro 7 ab sofort lieferbar

In Allgemeines, Online-PR, Social Media on 19. Juli 2012 at 07:44

foto

Schallplatten- und Kassetten-Aufnahmen in digitaler Qualität auf Tablet-PC, iPhone und Co. genießen: Der Audio Restaurator Pro 7 bewahrt und verbessert analoge Musik- und Tonaufnahmen

Der Audio Restaurator Pro 7 digitalisiert und veredelt analoge Vinyl-, Kassetten- und Tonbandaufnahmen. Die Klangwerkstatt importiert über ihr Audio-Recorder-Modul Aufnahmen aller gängigen Tonträger. Die auf Festplatte gespeicherten Lieblingstitel lassen sich mit den integrierten, hochwertigen Audiofiltern veredeln: Die üblichen Störgeräusche wie Netzbrummen, das für Schallplatten typische Knacken und Knistern oder das Rauschen bei Kassetten und Tonbändern lassen sich gezielt entfernen. Integriert sind außerdem Stereo-Verbreiterung und 10-Band-Equalizer, um das Frequenzspektrum zu verbessern.

Der neue Multi-Instanz-Manager erlaubt es, die Software gleich mehrfach zu starten und verschiedene Audioprojekte parallel zu bearbeiten. Das spart besonders bei längeren Arbeitsgängen Zeit. Die digitalen Audiodateien lassen sich in jedem gewünschten Format verlustfrei speichern, etwa als WAV oder MP3. So ist es möglich, die Lieblingsmusik auch per Smartphone oder über den integrierten MP3-Player zu hören. Eine Audio-CD lässt sich direkt aus dem Programm heraus brennen. Das Ergebnis ist maximaler Hörgenuss zu jeder Zeit, während das analoge Ausgangsmedium geschont wird.

Features:
– Aufnahme und umfassende Restauration von Audio-Dateien
– Audio-Recorder und Audio-Modul für den Audio-CD-Import mit Anschluss an die Internet-Titeldatenbank
– Top: Neuer Multi-Instanz-Manager für den Mehrfachstart des Programms und die Parallelbearbeitung von Audioprojekten
– Benutzerdefinierte Anpassung der Filter und Erstellung eigener persönlicher Filterprofile
– Umfangreicher Audio-CD-Brenner
– Unterstützte Audioformate: WAV, RIFF, PCM, MP3, WPU, AVI
– Frequenzspektrum optimieren
– Online-Updates

Weitere Infos und Bestellung: www.bhv-software.de

Sitzen vier Polen im Auto – Teutonische Abenteuer

In Allgemeines on 17. Juli 2012 at 06:48

9783548283746 cover

Als die achtjährige Alexandra 1989 mit ihrer Familie im polnischen Fiat nach Deutschland flieht, kennt sie das verheißungsvolle Land im Westen nur aus dem Quelle-Katalog ihrer Oma. Hinter der Grenze warten paradiesische Verhältnisse, aber auch viele ungelöste Rätsel: Wie kommt es, dass alle Städte „Ausfahrt“ heißen? Was bringt deutsche Frauen dazu, freiwillig Hosen zu tragen? Und warum haben Wurstscheiben ein Bärengesicht?

Humorvoll und einfühlsam erzählt Alexandra Tobor die abenteuerliche Geschichte ihrer Familie, die versucht, in Deutschland Fuß zu fassen.

Alexandra Tobor, geboren 1981, verbrachte ihre ersten acht Lebensjahre in Polen, bevor sie mit ihrer Familie nach Deutschland aussiedelte. Vor dem Studium der Soziologie und Kunstgeschichte schrieb sie Plattenkritiken für die Spex, arbeitete als Kunstbetreuerin für den Boys & Girls Club of San Francisco und in der Redaktion von VIVA Polska in Köln. Sie lebt als freie Autorin in Augsburg und ist als @silenttiffy eine beliebte Twitterin mit rund 20.000 Followern. Blog der Autorin: www.toborisrobotspelledbackwards.com

Verlagsinfos: http://bit.ly/NsKh77

Online-PR-Interview mit Frank-Michael Preuss

In Allgemeines on 13. Juli 2012 at 09:27

Frankfoto

Gast des zweiten Online-PR-Interviews ist Frank-Michael Preuss aus Hannover. Der Coach und Xing-Gruppenmoderator ist Online-PR-Dienstleister aus Überzeugung. Leben, Arbeit, Freizeit: Frank-Michael Preuss gestaltet die Übergänge fließend. Er malt, fotografiert, stellt Werke aus und macht Musik. Die Möglichkeiten der Online-PR nutzt er für Kunden und sich selbst.

zum ganzen Interview: http://onlineprpraxis.de/online-pr-interview-mit-frank-michael-preuss

 

 

Tote Fische beißen nicht – Ein neuer Fall für Pippa Bolle

In Allgemeines on 11. Juli 2012 at 14:52

9783548610894 cover

Fischers Fritze fischt nicht mehr

Pippa Bolle wähnt sich im Glück: Sie soll in Südfrankreich die Renovierung eines Sommerhauses überwachen. In einem Anglerparadies bei Toulouse bezieht Pippa eine Ferienwohnung,die Pascal, Koch der Hôtellerie au Vent Fou, ihr unentgeltlich zur Verfügung stellt – nicht ohne Hintergedanken.

Als dann auch noch der Berliner Anglerclub „Kiemenkerle e.V.“ zum großen Wettangeln anreist, ist es mit der Ruhe vorbei : Denn plötzlich hängt kein Fisch am Haken, sondern eine Leiche. Und schon befindet sich Pippa, Detektiv in wider Willen, in einem neuen Fall.

Frau Auerbach lebt und arbeitet als freie Autorin im Rheingau. Sie schreibt Krimis, Kurzgeschichten und Drehbücher. Sie liebt einsame Inseln aller Längen- und Breitengrade, auf denen und über die sie schreibt. Ihre lebenslange Passion gilt Shakespeare und einem guten Glas Single Malt Whisky.

Frau Keller ist seit 2005 freie Schriftstellerin, nachdem sie u.a. als Köchin gearbeitet, Veranstaltungen organisiert, internationale Pressearbeit gemacht und Schauspieler betreut hat – natürlich nacheinander. Nach vielen Jahren im Ruhrgebiet ist sie zu ihren familiären Wurzeln zurückgekehrt und lebt jetzt an der Nordseeküste.

Verlag und Bestellung: http://bit.ly/O5WFWy

Zukunftszentrum Mensch – Natur – Technik – Wissenschaft (ZMTW) der Nieklitzer Ökologie- und Ökotechnologie-Stiftung (Nicol)

In Allgemeines on 9. Juli 2012 at 09:26

Foto

Erlebnispark und Angewandter Botanischer Garten für Ökotechnologie/Bionik

Das „Zukunftszentrum Mensch – Natur – Technik – Wissenschaft (ZMTW)“ – http://www.zmtw.de – liegt in Nieklitz (Kreis Ludwigslust-Parchim) in Mecklenburg-Vorpommern, 15 km südlich von Zarrentin am Schaalsee. Auf dem weitläufigen Gelände (18 ha) gibt es neben 4 Ausstellungshäusern über 400 Großmodelle und Modelle zum Thema „Ökotechnologie/Bionik“ zu entdecken. Gezeigt werden Naturvorbilder und ihre Übertragungsmöglichkeiten in Technik und Dienstleistung des Menschen und viele 3D-Modelle und Fotos zu den Themen:

“Wie funktioniert Natur?” und “Natur und Schönheit”. „Bionik“ – ein Kunstwort aus Biologie und Technik – heißt die Wissenschaftsdisziplin, die sich dem „Von der Natur lernen-Prinzip“ widmet. Natürlich hat die Natur nicht nur biologische Techniken neu entwickelt, sondern auch Verfahrensweisen mit nicht lebendigen (abiotischen) Stoffen neu geschaffen, also beispielsweise die technisch interessante Kristall-Bildung. Alle biologischen, chemischen, physikalischen, architektonischen, baulichen, informationsbezogenen Techniken der Natur kann man unter dem Begriff „Ökotechnik“ zusammenfassen, die Wissenschaft davon nennt man Ökotechnologie.

Die „Nieklitzer Ökologie- und Ökotechnologie-Stiftung“ (NICOL) ist eine private, gemeinnützige, wissenschaftliche Stiftung des bürgerlichen Rechts. Sie arbeitet zusammen mit der ebenfalls gemeinnützigen „Ökologischen und Ökotechnologischen Planungs- und Betreuungsgesellschaft gGmbH“ (ÖPNZ) mit Sitz ebenfalls in Nieklitz und mit dem „Verein der Freunde und Förderer der Ökotechnologie und Ökologie e. V.“ (gemeinnützig). Die NICOL-Stiftung ist von Prof. Heydemann alleine begründet worden (1997). Das Land Mecklenburg- Vorpommern hat sich nach Anerkennung der Stiftung durch den Innenminister des Landes (im Jahr 2000) an den Anfangsinvestitionen für die Stiftung beteiligt. Die ÖPNZ ist von Prof. Heydemann als alleiniger Gesellschafter gegründet worden. Sie ist beim Amtsgericht Hagenow als eigenständiger Betrieb eingetragen. In dieser Eigenschaft ist die ÖPNZ Mitglied in den Industrie- und Handelskammern Schwerin und Lübeck.

Die gemeinnützige „Nieklitzer Ökologie- und Ökotechnologie-Stiftung (NICOL)“ versucht in verschiedenen Bereichen vor allen Dingen den Prozess der „Nachhaltigen Entwicklung“ im Sinne der Rio de Janeiro-Konferenz 1992 voranzubringen und dabei das „Von der Natur lernen – Prinzip“ besonders zu entwickeln. Die NICOL-Stiftung arbeitet dabei mit verschiedenen Hochschulen wissenschaftlich zusammen (Kooperationsverträge mit der Universität Rostock und der Hochschule Wismar sowie mit der Universität Lüneburg) und wird darüber hinaus vor allem von der „Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)“, Osnabrück, dem “Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)”, Berlin, Bonn, dem “Umweltbundesamt (UBA)”, Dessau, Berlin und von zahlreichen anderen Institutionen unterstützt, neben der Subventionierung, die vor allen Dingen vom Stifter Prof. Dr. Dr. h. c. Berndt Heydemann selber ausgeht.

In Zukunft wird die NICOL-Stiftung auch vermehrt mit Partnern aus der Gesundheitswirtschaft zusammenarbeiten, um wirtschaftlich interessante Beispiele aus dem Bereich „Gesundheit und Ökologie“ im Sinne innovativer Präventiv-Medizin (Präventionsbiologie) als vorsorgend-ökologischem Komplex im Zwischenfeld von „Gesundheit der Natur“ und „Gesundheit des Menschen“ zu entwickeln.

Weitere Informationen, Anfahrt und Öffnungszeiten: http://www.zmtw.de

Presseinformation via: Redaktionsbüro für Bild & Text http://www.fmpreuss.de

Millionen Zugvögel werden das Opfer grausamer Vogelfänger

In Allgemeines on 5. Juli 2012 at 07:10

Foto

Hannes Jaenicke unterstützt die Stiftung Pro Artenvielfalt gegen Vogelmord

Der im vergangenen Jahr erfolgreich in Kinos, bei n-tv und RTL gelaufene Spot der Bielefelder Stiftung Pro Artenvielfalt bekommt einen Nachfolger. Der international bekannte Schauspieler Hannes Jaenicke unterstützt als aktiver Umweltschützer zum zweiten Mal die Kampagne „STOP dem Vogelmord“. Der neue, emotional tief gehende, 60-Sekunden-Film, den es in deutscher und englischer Sprache gibt, ist ab sofort auf YouTube zu sehen. Einfach diese Adresse im Internet eingeben: 

Inhalt des Spots: Auf ihrem Rückflug aus den afrikanischen Winterquartieren geraten Zugvögel  auf Zypern jedes Jahr in zigtausende verbotene Fallen und sterben jämmerlich an Leimruten und in Fangnetzen. Die Handlung: Eine Familie bei einer Urlaubswanderung auf Zypern. Der Vater, Hannes Jaenicke, und seine drei Kinder entdecken ein singendes Rotkehlchen und kurz danach Leimruten mit toten Singvögeln.

Allein auf Zypern werden jedes Jahr rund 1,2 Millionen Zugvögel illegal getötet. „Jede siebte Vogelart ist bei uns vom Aussterben bedroht, die Tendenz ist steigend“, betont Jaenicke. Die Stiftung Pro Artenvielfalt arbeitet eng mit anderen Vogelschutzorganisationen wie dem Komitee gegen den Vogelmord, Friends of the Earth Cyprus sowie BirdLife Malta zusammen, um die nach EU-Recht seit 30 Jahren illegalen Fangmethoden der Vogelfänger zu unterbinden und publik zu machen.

Öffentlichkeitswirksame Aufklärung ist eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg der internationalen Vogelschutz-Kampagne gegen die gut organisierten Vogelfänger, die in Südeuropa hunderttausende streng verbotene Schlingfallen, Leimruten, Fangnetze, und elektronische Lockgeräte aufstellen, und damit Millionen Singvögel fangen.

Die Arbeit der ehrenamtlichen Vogelschützer ist gefährlich, denn die Vogelfänger wollen sich ihr lukratives Geschäft (auf Zypern geschätzte 15 Millionen Euro pro Jahr) nicht verderben lassen. Doch die aktive Zusammenarbeit der Vogelschützer mit der Polizei im gemeinsamen Einsatz gegen die Wilderer kommt immer besser voran.

Kontakt:

Katja Banik

mch: media consulting hannover GmbH & Co. KG

Gutenbergstraße 2

30966 Hemmingen

Tel. +49 511 410448-45

Fax +49 511 410448-44

E-Mail: k.banik@media-hannover.de

Homepage: http://www.media-hannover.de

Infos: http://download.media-hannover.de/Filmdreh.zip

mch: media consulting hannover ist die Agentur für Integrierte Kommunikation. Hier arbeiten Journalisten, Marketing- und PR-Profis. Sie strukturieren Kommunikation, steigern Synergieeffekte, verbessern Zielgruppenansprache und Kunden-Akzeptanz. mch: media consulting hannover sorgt für Differenzierung im Wettbewerb.

Redaktionsbüro für Bild & Text

Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit

Frank-Michael Preuss – Fotograf & Journalist

Mendelssohnstrasse 7 – 30173 Hannover

fon: 0511 4716-37 – fax: 0511 4716-38

mobil : 0177 5040064

info@fmpreuss.de     

http://www.fmpreuss.de      

Web-basierte Freigabe für redaktionelles Publishing

In Allgemeines, Online-PR, Social Media on 2. Juli 2012 at 18:40

foto

Entscheider, Redaktionsteam und freie Mitarbeiter perfekt vernetzen mit app.work

Web-basierte Abläufe bieten eine große Chance: Alle Arbeitsabläufe können nämlich – gleich, ob per Mac oder Windows-PC – ständig von allen Beteiligten abgerufen und damit stets hochaktuell abgestimmt werden. Genau aus dieser praxisorientierten Sicht heraus hat das niedersächsische Medien-Unternehmen „mch: media consulting hannover“ das Tool app.work entwickelt. Damit ist garantiert, dass jede Funktion auch sinnvoll ist, wirklich die Arbeit erleichtert und tatsächlich Zeit spart. Unnötige Spielereien vermeidet dieses Publishing-Tool von vorneherein: http://www.appwork.info/index.php?id=5

Die Verwaltung von Texten, von Fotos und Grafiken innerhalb eines Artikels, dazu eine klare Status-Vergabe, natürlich auch eine Änderungsverfolgung bei Texten und Freigaben mit fixen Längen. Zudem bietet das System die Einbindung von Fachabteilungen, verbindliche Deadlines, Deutsch-Englisch nebeneinander, automatische Generierung von Word-Dateien und viele wesentliche Funktionen mehr – all das ist in app.work vorhanden, und wirklich leicht zu handhaben. Ohne lange Schulung, von überall, weltweit und mit jedem modernen Browser. app.work wird natürlich permanent weiter entwickelt, Vorschläge von Nutzern werden dabei sehr ernst genommen und wenn möglich integriert. Denn Praxisnähe entscheidet.

Produkt-Manager Uwe Rademacher bringt es auf den Punkt: „Publishing soll einfach Spaß machen – aber auch zugleich perfekt funktionieren. Und zwar egal, ob man gerade Themen plant, Texte verwaltet oder Freigaben abarbeitet. Und da app.work von Praktikern für Praktiker, eben aus deren Tagesarbeit entwickelt wurde, sind diese Abläufe wirklich nutzbringend integriert.“

app.work wird übrigens seit mehr als einem Jahr unter dem Namen coin.app bei der Continental AG eingesetzt. Und hat damit den harten Praxis-Test auf jeden Fall bestanden. Die weltweit sechsmal im Jahr in elf Sprachen erscheinende Mitarbeiterzeitung „conti intern“ wird mit einem Team von mehr als 20 Redakteurinnen und Redakteuren realisiert – mit Freigaben in Deutsch und in Englisch sowie der einfachen Bereitstellung von Content für Web-Publishing.

Andere Redaktionssysteme sind oft groß und mächtig und haben eine Anbindung an ein bestimmtes Layoutprogramm. app.work hingegen ist schlank, intuitiv – eben von Redakteuren für Redakteure und Agenturen gemacht. Eine stabile Datenleitung und ein aktueller Browser reichen, um das System erfolgreich zu nutzen.

Kontakt:
Uwe Rademacher
mch: media consulting ?hannover GmbH & Co. KG
Gutenbergstraße 2?
30966 Hemmingen
Tel. +49 511 410448-0?
Fax +49 511 410448-44
E-Mail: mail@appwork.info?
http://appwork.info

app.work ist ein Projekt der?mch: media consulting hannover?GmbH & Co. KG.
mch: media consulting hannover ist die Agentur für Integrierte Kommunikation. Hier arbeiten Journalisten, Marketing- und PR-Profis. Sie strukturieren Kommunikation, steigern Synergieeffekte, verbessern Zielgruppenansprache und Kunden-Akzeptanz. mch: media consulting hannover sorgt für Differenzierung im Wettbewerb.

Redaktionsbüro für Bild & Text
Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit
Frank-Michael Preuss – Fotograf & Journalist
Mendelssohnstrasse 7 – 30173 Hannover
fon: 0511 4716-37 – fax: 0511 4716-38
mobil : 0177 5040064
info@fmpreuss.de
http://www.fmpreuss.de